Produkte & Lösungen

CANopen, G3 und 580 Feldbus-Elektronik

​CANopen ist ein offenes Protokoll auf Basis des Controller Area Networks (CAN). Es wurde für bewegungsorientierte Maschinensteuernetzwerke konzipiert

​​​


​CANopen ist ein offenes Protokoll auf Basis des Controller Area Networks (CAN). Es wurde für bewegungsorientierte Maschinensteuerungsnetzwerke entwickelt, ist aber in verschiedene industrielle Anwendungen migriert. CAN in Automation (CIA) ist die internationale Anwender- und Herstellerorganisation, die CAN-basierte Protokolle entwickelt und unterstützt. ASCO Numatics G3 CANopen-Knoten verfügen über ein integriertes Grafikdisplay und können Kombinationen von bis zu 1 200 Ausgängen und 1 200 Eingängen adressieren. Auch unsere Feldbus-Elektronik 580 unterstützt CANopen.

Weitere Informationen zu dieser Organisation finden Sie unter: CAN in Automation (CiA): http://www.can-cia.org. Für weitere Informationen insbesondere zu CANopen bitte hier klicken.

Standardspezifikationen:​
-Knotenspannung: 24 VDC bei 0,070 A
-BUS-Spannung: 11-25 VDC bei 0,025 A
-Ventile und binäre E/A: 24 VDC bei 8 A max.
-Temperaturbereich (Umgebung): -23 bis +50 °C
-Luftfeuchtigkeit: 95 % relative Luftfeuchtigkeit, nicht kondensierend
-Schutzklasse gegen Feuchtigkeit: IP65, IP67 (bei sachgemäßer Montage und Konfektionierung)
-Max. Magnetventilausgänge: 32
-Max. adressierbare E/A-Punkte: verschiedene Kombinationen von 1 200 Ausgängen und 1 200 Eingängen
-Unterstützte Baudraten: 125K Baud, 250K Baud, 500K Baud, 1M Baud