News


Emerson stimmt Kauf von Aventics zu

 

Übernahme ergänzt und stärkt die weltweite Präsenz von Emerson in der Bereitstellung von Lösungen im Bereich der Fluidautomation

 

ST. LOUIS, 17. Mai 2018 – Emerson (NYSE: EMR) gab heute die Zustimmung zu den Bedingungen für die Übernahme von Aventics zu einem Barkaufpreis von 527 Mio. € bekannt. Aventics gehört zu den weltweit führenden Unternehmen im Bereich intelligenter Pneumatik-Technologien, die in der Maschinen- und Fertigungsautomatisierung zur Anwendung kommen. Emerson ist führend in Fluidautomations-Technologien für prozesstechnische und industrielle Anwendungen. Aventics wird die Präsenz des Unternehmens in diesem wachsenden Markt mit einem Volumen von 13 Mrd. USD bedeutend erweitern.  

Die Übernahme von Aventics baut auf den Kompetenzen und Lösungen von Emerson in wichtigen diskreten und hybriden Automatisierungsmärkten wie Lebensmittel und Getränke, Verpackungsanlagen, Montage von Automobilen und Medizintechnik auf und wird diese weiter stärken. Das erweiterte Angebot von Emerson schafft eines der umfangreichsten Portfolios von Fluid Control- und Pneumatiksystemen, die Sensor- und Überwachungsfunktionen integrieren, um Verfügbarkeit und Leistung von Systemen zu verbessern, die Sicherheit zu erhöhen und den Energieverbrauch zu optimieren. Diese Technologien ergänzen die breit gefächerte Innovation und Technologieführerschaft von Emerson bei der Verbesserung des Anlagenbetriebs durch Digitalisierung, Sensorik und Überwachung des Anlagenzustands.

„Wir bieten nun die umfassendste Palette der Branche an Produkten und Lösungen für die Fluidautomation mit unübertroffener Lieferfähigkeit, Zuverlässigkeit und Leistung an. Mit den zusätzlichen Kompetenzen von Aventics ist Emerson in einer Position als leistungsfähiges globales Unternehmen im Bereich von Fluidautomations-Technologien“, sagte David N. Farr, Chairman und Chief Executive Officer von Emerson. 

„Diese Übernahme ergänzt die Emerson-Familie um ein weiteres starkes, komplementäres Technologieportfolio, das unseren Kunden einen Mehrwert schafft und zusätzliche Wachstumsmöglichkeiten bietet“, fügte Farr hinzu.

Aventics hat seinen Hauptsitz in Laatzen, Deutschland, beschäftigt weltweit ca. 2.100 Mitarbeiter und verfügt über fünf Produktionsstandorte, die im Jahr 2017 einen Umsatz in Höhe von 425 Mio. USD erwirtschaftet haben.

„Aventics bringt Technologien, Fähigkeiten und Kompetenzen zu Emerson, die für die Digitalisierung von Herstellungsprozessen entscheidend sind, einschließlich für die vorausschauende Wartung durch integrierte Diagnose – eine wichtige Priorität für unseren Geschäftsbereich Automation Solutions“, sagte Mike Train, Executive President von Emerson Automation Solutions. 

„Mit Aventics steigern wir die Präsenz in Deutschland, einem bedeutenden Markt für Automatisierungstechnologie und -investitionen“, fügte Train hinzu. „Aventics eröffnet Emerson außerdem neue Möglichkeiten für die bessere Bedienung von Kunden in hybriden Märkten wie Lebensmittel und Getränke, in denen wir intelligente Geräte und Lösungen für Bereiche von der Verarbeitung bis zur Verpackung bereitstellen.“

Der Abschluss der Übernahme wird für das vierte Quartal des Geschäftsjahres 2018 erwartet und ist von der Zustimmung der Aufsichtsbehörden, den erforderlichen Konsultationen von Aventics und anderen geschäftsüblichen Abschlussbedingungen abhängig. 

Greenhill & Co., LLC agierte als Finanzberater und Freshfields Bruckhaus Deringer LLP als Rechtsberater von Emerson.

HINWEIS: Eine kurze Folienpräsentation mit zusätzlichen Informationen ist hier abrufbar.

Konferenzgespräch für Investoren
Emerson führt heute um 10.30 Uhr Eastern Time ein kurzes Konferenzgespräch für Investoren durch, um die Übernahme zu erläutern, das von David Farr, Chairman und Chief Executive Officer, und Mark Bulanda, Senior Vice President of Planning and Development, geleitet wird.  Zum Zeitpunkt des Konferenzgesprächs kann ein Live-Webcast der Diskussion unter http://www.emerson.com/financial im Internet verfolgt werden.  Die Aufzeichnung des Konferenzgesprächs bleibt für ungefähr drei Monate abrufbar.

Informationen zu Emerson 
Emerson (NYSE: EMR), mit Hauptsitz in St. Louis im US-Bundesstaat Missouri, ist ein globales Technologie- und Engineering-Unternehmen und bietet seinen Kunden innovative Lösungen für industrielle, kommerzielle und private Anwendungsgebiete. Der Geschäftsbereich Emerson Automation Solutions unterstützt Unternehmen in der Prozess-, Hybrid- und Diskretfertigung dabei, die Produktion zu maximieren, das Personal und die Umwelt zu schützen und gleichzeitig ihre Energie- und Betriebskosten zu optimieren. Der Geschäftsbereich Emerson Commercial & Residential Solutions hilft, die Lebensqualität und Gesundheit der Menschen sicherzustellen, die Nahrungsmittelqualität und -sicherheit zu schützen, die Energieeffizienz zu steigern und eine nachhaltige Infrastruktur zu schaffen. Weitere Informationen finden Sie unter www.EmersonProcess.de. 

Zukunftsgerichtete und warnende Aussagen
In dieser Pressemitteilung enthaltene Aussagen, die keine historischen Tatsachen darstellen, sind möglicherweise zukunftsgerichtete Aussagen, die Risiken und Unwägbarkeiten umfassen, und Emerson ist nicht verpflichtet, solche Aussagen zu aktualisieren, um damit spätere Ereignisse und Entwicklungen zu reflektieren. Zu diesen Risiken und Unwägbarkeiten gehören unter anderem Wirtschafts- und Währungsbedingungen, Nachfrage auf dem Markt, Preisbildung, Schutz von geistigem Eigentum, wettbewerbliche und technologische Faktoren sowie der Einfluss des Tax Cuts and Jobs Act der USA, die im aktuellen Jahresberichts von Emerson auf Formular 10-K und in nachfolgend bei der SEC eingereichten Berichten dargelegt sind.

aventics-laatzen.jpg